Vier Jahreszeiten Bauten

Wir / Sie können hier in jedem Quartal des Jahres über fünf von uns vorher ausgewählten Bauten Belegen abstimmen.

Am Ende des Jahres erfolgt eine Abstimmung über die 5 Bestplazierten. Der Sieger erhält am Ende des Jahres eine kleine Anerkennung.

Winter Bauten Beleg 2020

  • Beleg 1 (28%, 5 Votes)
  • Beleg 2 (22%, 4 Votes)
  • Beleg 3 (17%, 3 Votes)
  • Beleg 4 (17%, 3 Votes)
  • Beleg 5 (17%, 3 Votes)

Totale Stimmen: 11

Loading ... Loading ...

Wer kann abstimmen: Jeder
Wie oft kann man abstimmen: Einmal pro Quartal
Wieviele Stimmen hat jeder: Drei

Beleg 1

Auslandsbrief in die Schweiz vom 02.09.1948. Dem Postbeamten in der Schweiz war offensichtlich nicht bekannt, dass es zum 01.09.1948 in Deutschland eine Portosenkung gegeben hat und daher der Brief mit 30 Pfennig richtig freigemacht war. Es wurde daher eine Portomarke für die Erhebung einer Nachgebühr verklebt. Im Laufe der weiteren Behandlung erkannte man dann die Portorichtigkeit und die Portomarke wurde „ungültig“ gestempelt.

Beleg 2

Luftpostbrief vom 01.12.1950. Bis 30.11.1950 gab es keine Luftpost-Zoneneinteilung, Luftpostbriefe nach Übersee bis 10 Gramm Gewicht kosteten generell 80 Pf Porto. Ab 01.12.1950 gab es die erste Zoneneinteilung für den außereuropäischen Luftpostverkehr. Die Südafrikanische Union gehörte zur Zone 5 und ein Brief mit einem Gewicht zwischen 6 und 10 Gramm kostete nun 1,30 DM. Hier wurde am 01.12. mit Absender-Freistempel 80 Pf entrichtet, bei der Auflieferung beim Postamt wurde wahrscheinlich die fehlende Gebühr bemerkt und durch Zukleben der 50 Pf-Marke nachentrichtet.

Beleg 3

Fernbrief nach Leipzig mit zugesetztem Propaganda-Stempel “Wer den Krieg haßt, wählt am 15. Oktober den Frieden!”. Am 15.10.1950 fanden in der DDR die ersten Volkskammerwahlen statt.

Beleg 4

Auslandsbrief aus Oberfranken Bayreuth vom 3 August 1949 nach Muters in Österreich / Tirol mit Französischer Zensur. Tirol gehörte zur französischen Zone, der Brief wurde dort von der französischen Zensurbehörde geöffnet.

Beleg 5

Eilboten Fernbrief vom 18.08.1952 von Schweinfurt nach Mühlheim / Main. Entwertung erfolgte mit dem seltenen Maschinenbandstempel “Punkt – Strich Muster” Einsatz.